FAQ Corona-Impfung

Corona-Impfung

Wer wird wann geimpft?

Die Priorität der Impfungen richtet sich nach dem österreichischen Impfplan und nach Verfügbarkeit des Impfstoffes.

- Jänner und Februar 2021: Zuerst werden Bewohnerinnen und Bewohner sowie Personal in Alten- und Pflegeheimen, Personen im Gesundheitsbereich und Menschen über 80 Jahren geimpft.

- ab März 2021: Zu Beginn der Phase 2 folgen vor allem ältere Menschen, Personen mit schweren Vorerkrankungen und Pflegepersonal.

- ab dem 2. Quartal 2021 kommen weitere Risikogruppen (Priorität 2 bis 6) zum Zug. Die allgemeine Bevölkerung wird voraussichtlich gegen Ende des 2. Quartals und im Sommer geimpft.


Werden auch Kinder geimpft?

Für Personen unter 16 Jahren ist derzeit aufgrund der Impfstoffzulassungen eine Corona-Impfung nicht vorgesehen.

Wann und wo finden die Impfungen statt?

Die Impfungen werden an verschiedenen Orten in Kärnten durchgeführt. Je nach Priorität und je nach Impfstoff werden Sie über die Möglichkeit eines wohnortnahen Impfortes informiert. Impfstellen gibt es bei der Österreichischen Gesundheitskasse, wird es bei niedergelassenen Ärzten oder bei gemeindenahen Impfstraßen geben, sobald dies möglich ist. Das Impfangebot wird Schritt für Schritt ausgebaut


Was muss ich zur Impfung mitbringen?

Bringen Sie bitte Ihre E-Card, einen Lichtbildausweis, Ihre Anmeldebestätigung aus der Online-Anmeldung sowie einen FFP2-Maske zum Impftermin mit.

Wenn Sie bei der Voranmeldung eine medizinische Diagnose als Grund für eine Vorreihung angegeben haben, werden Sie bei der Impfstelle ersucht, dies durch die Vorlage eines Arztbriefs oder eines ärztlichen Attests zu belegen.


Wann erfolgt die zweite Teilimpfung? Bekomme ich beim zweiten Mal möglicherweise einen anderen Impfstoff?

Die zweite Teilimpfung erfolgt je nach Impfstoff 21 Tage (BioNTech-Pfizer) oder 4-12 Wochen (AstraZeneca) nach dem ersten Impftermin. Den Folgetermin erhalten Sie direkt am Tag der ersten Impfung. Die Impfserie ist gemäß Zulassung immer mit dem gleichen Impfstoff zu komplettieren.


Ist die Corona-Schutzimpfung kostenfrei?

Die Corona-Schutzimpfung steht allen Menschen in Österreich, die sich impfen lassen wollen, kostenfrei zur Verfügung.


Kann man sich impfen lassen, wenn man gerade mit COVID-19 infiziert ist?

Während einer akuten Erkrankung oder Infektion darf die Impfung nicht verabreicht werden.


Kann man sich impfen lassen, wenn man eine andere Erkrankung (Infekt) hat?

Wenn eine akute Erkrankung vorliegt, sollte man bei der COVID-19-Impfung, wie bei allen Impfungen, bis zur vollständigen Genesung warten. Danach muss man sich um einen neuen Termin kümmern.


Sollen sich Schwangere impfen lassen?

Es liegen nur begrenzte Erfahrungen mit der Anwendung von mRNA-Impfstoffen (Impfstoffe von Pfizer-BioNTech und Moderna) bei Schwangeren vor. Studien lassen nicht auf direkte oder indirekte schädliche Wirkungen in Bezug auf Schwangerschaft, embryonale/fötale Entwicklung, Geburt oder postnatale Entwicklung schließen. Die Verabreichung von mRNA-Impfstoffen in der Schwangerschaft sollte in Betracht gezogen werden, wenn der potenzielle Nutzen die möglichen Risiken für Mutter und Fötus überwiegt. Ein routinemäßiger Schwangerschaftstest ist vor einer Impfung nicht notwendig. Wichtiger Hinweis: Es handelt sich bei diesen Vorgaben um reine Vorsichtsmaßnahmen. Das bedeutet, dass im Falle einer ungewollt eintretenden Schwangerschaft KEINE Indikation für einen Schwangerschaftsabbruch besteht und die Schwangerschaft auch nicht als Risikoschwangerschaft einzustufen ist.


Ich habe Allergien/bin immunsupprimiert. Kann ich mich impfen lassen?

Personen mit bekannten Allergien auf Inhaltsstoffe sowie immunsupprimierte Patientinnen und Patienten sollten die Impfung genau mit ihrer Ärztin oder ihrem Arzt abklären und besprechen.


Kann man sich impfen lassen, wenn man COVID-19 bereits durchgemacht hat?

Prinzipiell kann und soll auch nach einer Infektion geimpft werden, um einen langdauernden Impfschutz zu gewährleisten. Nach sicherer Ausheilung ist bereits eine Impfung möglich, wenn genügend Impfstoff für alle vorhanden ist. Auf Grund der derzeitigen Impfstoffknappheit soll jedoch nach Labor-gesicherter SARS-CoV-2-Infektion eine Impfung gegen COVID-19 bis auf Weiteres aufgeschoben werden, da nach vorliegenden Daten bei diesen Personen Antikörper mehrere Monate (mindestens 6-8 Monate) im Körper verbleiben und sie schützen. Ein Aufschieben der Impfung um ein paar Monate bedeutet in solchen Fällen kein erhöhtes Gesundheitsrisiko. Sollte zwischenzeitlich ausreichend Impfstoff verfügbar sein, so kann geimpft werden.


Warum ist aktuell eine Impfung nicht bei den Hausärztinnen und Hausärzten möglich?

Die derzeitige heikle Transportfähigkeit, geringe Lagerfähigkeit und notwendige rasche Verimpfung des Impfstoffes von BioNTech-Pfizer lässt keine dezentrale Impfung, beispielsweise bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, zu. Sobald einfach lagerfähige Impfstoffe in ausreichender Menge zur Verfügung stehen, werden Impfstellen bei niedergelassenen Ärzten eröffnet


Welchen Impfstoff bekomme ich?

In Arztpraxen wird in erster Linie der seit 29.1.2021 zugelassene Impfstoff von AstraZeneca zur Verfügung stehen. Mit der Zulassung weiterer Impfstoffe (Johnson & Johnson, CureVac) ist im Jahresverlauf zu rechnen.

Falls aufgrund besonderer medizinischer Umstände ein bestimmter Impfstoff bei Ihnen nicht angewendet werden darf, kann je nach Verfügbarkeit ein anderes Produkt, eventuell an einer anderen Impfstelle, für Sie notwendig sein.


Wie wirksam ist der Impfstoff von AstraZeneca?

Laut Europäischer Arzneimittelagentur EMA schützt der Impfstoff von AstraZeneca den Daten zufolge 59,5 Prozent der Geimpften vor Covid 19. Diese 59,5 Prozent resultieren lediglich aus einer Subgruppe in der Zulassungsstudie, weshalb eine Überprüfung durch weitere Studienergebnisse notwendig ist. Eine neuerliche Bewertung des AstraZeneca-Impfstoffes seitens des Nationalen Impfgremiums ist in etwa einem Monat zu erwarten, wenn mehr und ausführlichere Studienergebnisse – vor allem in der Altersgruppe der über 65-Jährigen – vorliegen.


Ich habe eine chronische Atemwegserkrankung und will keinen Vektorimpfstoff wie den von AstraZeneca. Was kann ich tun?

Der Impfstoff von Astra Zeneca ist sicher und gut wirksam. Das Adenovirus, welches als Träger für die wirksamen Bestandteile des Impfstoffs fungiert, ist selbst nicht vermehrungsfähig und für die Geimpften völlig unschädlich. Wer ohne medizinisch begründeten Hinderungsgrund eine verfügbare Impfung ablehnt, muss damit rechnen, keine Impfung zu bekommen. Eine chronische Atemwegserkrankung schließt die Verabreichung des AstraZeneca-Impfstoffes nicht aus. Chronische Atemwegserkrankungen stellen ein Risiko für schwerere Krankheitsverläufe bei COVID-19 dar. Die Impfmöglichkeit nicht in Anspruch zu nehmen bedeutet daher ein viel höheres Risiko.


Wie lange hält die Schutzwirkung der Corona-Impfungen?

Aus dem bisherigen Beobachtungszeitraum resultieren etwa acht Monate. Es wird aber davon ausgegangen, dass der Impfschutz wesentlich länger anhält. Die derzeit am Markt befindlichen Impfstoffe werden diesbezüglich weiter beforscht. Für eine Empfehlung zu allfälligen Auffrischungsimpfungen ist es noch zu früh. Dazu werden im Laufe des Jahres neue Forschungsergebnisse erwartet.


Wieviel Impfstoff erhält Kärnten?

Der Impfstoff wird an alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union streng nach dem Bevölkerungsschlüssel verteilt. Innerhalb Österreichs wird ebenso verfahren. Wir rechnen damit, dass bis Ende des Sommers alle impfwilligen Menschen, die in Kärnten leben, auch tatsächlich zwei Teilimpfungen bekommen können.



Ich habe weitere Fragen zur Impfung oder dem Coronavirus:

Impfhotline des Bundes 0800 555 621

Online: www.österreich-impft.at

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen.html



[zurück]

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.coronainfo.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
websidprjpflegeanwaltschaft www.coronainfo.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.